Sportanlagen

Skistadion Hinterzarten

Das Schanzenzentrum in Hinterzarten wurde im Jahr 2004 und 2005 um drei neue Schanzen erweitert und in „Adler-Skistadion“ umbenannt. Neben der bereits bestehenden Adlerschanze K95 (auf dem Bild ganz rechts) entstanden die neuen Jugendschanzen K15, K30 und K70. Somit wurden die Voraussetzungen geschaffen, gerade den jugendlichen Skispringern optimale Trainingsbedingungen zu bieten und heimatnah ohne größere Fahrtstecken in allen Leistungsbereichen springen zu können.

Die Anlagen sind das ganze Jahr über sprungbereit. Im Sommer fahren die Athleten auf einer mit Wasser beprenkelten Anlaufspur aus Keramik-Kacheln an, der Aufsprungbereich ist mit Platikmatten ausgelegt, die ebenfalls bewässert werden und somit fast die gleichen Gleiteigenschaften wie Schnee oder Eis haben. Im Winter wird ein Netz aus Kunststoffseilen aufgebracht, damit der Schnee nicht abrutschen kann.

Die Anlage ist mit einer Beschneiungsanlage versehen, sodass man im Winter auch ohne Niederschläge ab einer Temperatur von ca. -4,0 Grad Kunstschnee produzieren kann. Ebenfalls ist das Stadion mit einer Flutlichtanlage und einer 2,5 km langen Langlaufstrecke durch den Wald ausgestattet.

Der wichtigste Wettkampf des Jahres findet im August jeden Jahres statt. Dort ist die gesamte Weltelite der Skispringer zu Gast in Hinterzarten und startet die Serie des „Sommer Grand Prix„, der als erste Periode für den Weltcup im kommenden Winter zählt. Aber auch Deutsche Meisterschaften im Skispringen und der Nordischen Kombination wurden schon in Hinterzarten ausgetragen – zuletzt im Sommer 2005. Im Nachwuchsbereich finden regelmäßig Wettkämpfe wie der Deutschland-Pokal oder der Alpencup statt.

Im Winter 2010 fanden hier die Junioren-Weltmeisterschaften im Skispringen und in der Nordischen Kombination statt. www.jwm-2010.de

Nationalmannschaften und Nachwuchsteams aus vielen verschiedenen Ländern nutzen den Stützpunkt in Hinterzarten immer wieder gerne für ihre Trainingseinheiten. So werden die Schanzen an ca. 180 Tagen pro Jahr genutzt – z.B. im Jahr 2007 wurden knapp 47.000 Sprünge auf allen vier Schanzen absolviert…

Welches Team sich gerade in Hinterzarten befindet, können Sie auf den Trainingsplänen im Internet oder am Aushang beim Betriebsgebäude ersehen. Mannschaften können sich zum Training bei Tanja Metzler anmelden.

Schanzenführungen

Interessierten Besuchern bieten wir wöchentlich Schanzenführungen an, bei denen Sie alles Wissenswerte über die Anlagen erfahren. Auf Hinterzarten und die Umgebung von ganz oben auf dem Anlaufturm zu blicken, ist ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis.

Diese Führungen finden zwischen Mai und Ende September regelmäßig jeweils Donnerstags um 11.00 Uhr statt. Von Juli bis September finden zusätzlich auch immer Sonntags um 11.00 Uhr Führungen statt, außer am Wochenende des Sommer Grand Prix. Treffpunkt ist am Betriebsgebäude.
Preise pro Person:
Kinder und Jugendliche (6-17 Jahre): 3,00 EUR
Erwachsene: 5,00 EUR
Ein sicherer Tritt, sowie festes Schuhwerk wird empfohlen.

Sollten Sie mit Ihrer Firma oder Ihrem Verein Interesse haben, die Anlage im Rahmen eines Ausflugs ganz persönlich und exklusiv zu besichtigen, wenden Sie sich bitte an:

Herrn Robert Lais
Telefon: 07652 – 1713
Mobil: 0157 – 531 09 761
E-Mail: schanzenfuehrung(at)skiclub-hinterzarten.de

Gerne arrangieren wir Ihnen auch ein persönliches Programm rund um die Besichtigung.

Bitte beachten: Die Organisation und Durchführung dieser Begehungen erfolgt komplett auf ehrenamtlicher Basis. Deshalb bitten wir Sie, für Ihre Anfragen bevorzugt die angegebene Mailadresse zu kontaktieren oder Ihre Nachricht auf einem der angeschlossenen Anrufbeantworter zu hinterlassen. Sie erhalten schnellstmöglich eine Antwort.

Die Erlöse der Schanzenführungen fließen direkt in die Jugendarbeit im Skiclub.